Listen

Einführung von Listen mit der Turtle

Das Wichtigste in aller Kürze

  • Eine Liste ist geeignet um mehrere Werte übersichtlich zu speichern anstatt viele einzelne Variablen zu verwenden.
  • Eine Liste wird mit eckigen Klammern markiert und die einzelnen Elemente jeweils mit einem Komma getrennt. Zum Beispiel: hoehen = [40, 60, 20, 100, 80]
  • Mit der Funktion len kann man die Länge einer Liste (also die Anzahl der Einträge) herausfinden.
  • Die Einträge sind durchnummeriert. Die Nummerierung beginnt bei 0.
  • Auf einen Eintrag kann man mithilfe der Nummer zugreifen, zum Beispiel würde forward(hoehen[1]) die Turtle mit der obigen Liste 60 Schritte vorwärts laufen lassen.

Übungen

Aufgabe 1. In einem Programm wird diese Liste vorgegeben: durchmesser = [50, 80, 40, 100, 40]. Mithilfe einer Schleife sollen dann verschieden Punkte mit entsprechenden Durchmessern nebeneinander gezeichnet werden:

Implementiere ein solches Programm.

Aufgabe 2. Nun werden gleich zwei Listen vorgegeben:

durchmesser = [50, 80, 40, 80, 40]
hoehen = [40, 60, 20, 100, 80]

Mithilfe dieser Werte sollen Bäume gezeichnet werden:

Entwickle ein solches Programm.

Aufgabe 3. Man kann auch Strings in Listen speichern: farbe = ["red", "green", "red", "blue", "magenta"]. Mithilfe dieser Liste sollen verschiedenfarbige Punkte gezeichnet werden:

Entwickle ein geeignetes Programm.

Aufgabe 4. In dieser Aufgabe wird eine solche Liste vorgegeben: baum = [True, True, False, True, True, False, False, True]. Mit dieser soll eine Reihe von Bäumen gezeichnet werden. Dabei steht True für einen Baum und False für eine Lücke in der Reihe:

Entwickle ein geeignetes Programm.

Listen und for in-Schleifen

Das Wichtigste in aller Kürze

  • Anstatt mit einer while-Schleife eine Liste zu durchlaufen, kann man auch eine for in-Schleife verwenden.
  • Als Beispiel ein komplettes Programm:
zahlen = [40, 60, 20, 100, 80]

print(zahlen)

maximum = 0
zaehler = 0

for zahl in zahlen:
  if(zahl > maximum):
      maximum = zahl

print(maximum)

Übungen

Aufgabe 1. Das uns schon bekannte Programm zum finden des Maximums in einer Liste soll nun erweitert werden:

zahlen = [40, 60, 20, 100, 80]

print(zahlen)

maximum = 0

for zahl in zahlen:
    if(zahl > maximum):
        maximum = zahl

print(maximum)

Erweitere es so, dass am Ende ebenfalls angezeigt wird, wie oft das Maximum in der Liste vorkommt.

Aufgabe 2. Entwickle ein Programm, das das Minimum in einer Liste von Zahlen bestimmt.

Aufgabe 3. Entwickle ein Programm, das den Mittelwert der Zahlen in einer Liste berechnet. Verwende dabei eine for in-Schleife.
Hinweis: Sind in der Liste zum Beispiel die Zahlen 10, 20 und 60 gespeichert, ist das Ergebnis 30.

Vertiefung zu Listen

Das Wichtigste in aller Kürze

  • Man kann Einträge einer Liste überschreiben, zum Beispiel: zahlen[3] = 45